KCBR graffiti zurich switzerland
stadtkreis 4 / city district 4 / 4eme arrondissement
ZÜRICH-AUSSERSIHL
kalkbreite / badenerstr.
last update: 3.9.2011


hier noch ein paar fotos vom seinerzeit ebenfalls besetzten rosengarten, der
zum gleichen gebäudekomplex gehört und den sie 2007 räumten. und die
bilder vom besetzten annex-gebäude, das sie bereits im august 2007
abgebrochen haben


* friedrich leibacher
war ein schweizer der
rebellischen sorte. im
september 2001
befördert er in zug 14
politiker ins jenseits (3
regierungsräte und 11
kantonsräte)


aug. 2009


aug. 2009


kalkbreite zürich. das kalki im februar 2010, einen monat vor dem geplanten abriss. der abbruch ist für den märz 2010 vorgesehen.  squat the city, squat the world
RTS street art kleber - reclaim the streets zürich schweiz
diese provokation wird zweifellos folgen haben - wann und wo, wissen wir zu
dieser stunde nicht - aber wir berichten darüber, wenn es soweit ist




die beispiellose raffgier der immobilienspekulanten, deren williges tool die korrupte linksgrüne
stadtregierung ist, fiebert immer neuen höhepunkten entgegen




der crash, auf den dies alles hinsteuert, wird massiv, global und total sein - und nichts wird
mehr so sein, wie es vorher war - wie es jetzt noch ist




der totalitäre macht- und
besitzanspruch des
establishments, dessen
hauptsächlichste
lebensäusserungen
angst, geld- und
machtgier sind, schliesst
jede koexistenz mit
bevölkerungsteilen aus,
deren lebensstil von dem
ihrem abweicht


die linksgrüne
stadtregierung macht in
diesem spiel mit, weil sie
von den abzockern und
dem bürgertum zur
belohnung an der macht
beteiligt wird


sie verscherbeln überall
grundstücke, die dem volk
gehören, an die
meistbietenden
spekulanten, um die
katastrophalen bilanzen
ihrer misswirtschaft zu
schönen


um die wirtschaft zu besänftigen und
sich so den rücken freizuhalten,
finanzieren sie gigantische
prestigeprojekte und winken praktisch
jedes baugesuch eines spekulanten im
schnellverfahren durch


die sinnlose bauerei schafft angeblich
arbeitsplätze - zumindest kurzfristig - während
der schaden dann langfristig ist




über ihre intoleranz brauchen wir uns hier keine gedanken zu machen - denn sie führt einzig und
allein zu ihrem baldigen untergang und abschied von der geschichte


in wirklichkeit schaufelt das ganze nur
geld in die kassen der abzocker - und
führt in den ruin




texte: 16.2.2010 / 3.5.2010
16.2.2010 / text updated: 3.5.2010
das reale tsüri...
All texts + photos on this page are copyrighted. All rights reserved
Copyright © 2004-2012 by Thomas Buehler. Alle Rechte vorbehalten.
Back-forward-top

 

mehr graffiti + streetart in der nähe:
more graffiti + streetart nearby:


smash capitalism fight the new world order. street art sticker zurich switzerland
im märz 2010 wird das kalki abgebrochen um platz für
verlängerte abstellgleise des vbz-tramdepots zu schaffen




RECLAIM THE STREET sticker zurich switzerland kleber zürich schweiz
reclaim the walls, reclaim the streets,
reclaim your life, reclaim everything!




squat
the city
- squat
the
world


der bewusstseinswandel auf diesem planeten, der all dies ermöglicht, gewinnt immer mehr an
dynamik. bevor das alte aber endgültig weg ist und das neue seinen platz einnimmt, spitzen sich
die alten konflikte noch einmal extrem zu - wie eine eiterbeule vor dem platzen, denn die alten
energien müssen sich noch ausleben, hochjagen und dann entladen, bevor sie endgültig
verpufft sind und auf dem müll landen


weder wird die welt in blut versinken noch in einer klimakatastrophe enden




da kann es nicht schaden, einfach cool zu bleiben, gute vibes zusammen mit anderen zu pflegen
und zu wissen: nach dem chaos startet die grösste party der menschheitsgeschichte


der bewusstseinswandel auf
diesem planeten ist von einem
noch nie dagewesenen ausmass.
davon künden auch die bilder auf
dieser seite


die stadt
zürich gibt
millionen
franken im
jahr aus, um
solche
plakate,
graffiti, street
art bilder und
kleber aus
dem stadtbild
auszurotten


das geld ist verschwendet



graffiti bleibt, street art bleibt - und der bewusstseinswandel geht unaufhaltsam weiter


die vertreibungspolitik in der stadt zürich nimmt in diesen tagen, wo das parasitensystem weltweit
am krepieren ist, immer irrwitzigere ausmasse an


um platz zu schaffen für die doppelte menge wohnungen zum doppelten preis auf dem gleichen
grundstück. grünflächen werden gestrichen. die bewohner/innen werden nicht gefragt, sie sind zur
ware degradiert. schlimmer noch: sie werden wie vieh behandelt und vertrieben


ganze wohnsiedlungen, ganze
quartierteile werden von den
spekulanten mit dem segen der
rotgrünen stadtregierung
entvölkert und dem erdboden
gleichgemacht -


es ist als spürten sie, dass ihr spiel gelaufen, dass ihre zeit um ist, dass sie demnächst alles
verlieren, was sie jetzt noch besitzen, und dass sie auf dem müll der geschichte landen - und
so geben sie noch einmal tüchtig gas


und nur um diese macht geht es ihnen. der sp geht es darum, die machtstellung, die sie erreicht
hat, um jeden preis zu halten, und den grünen geht es darum, in den bundesrat zu kommen. und
das können sie nur, wenn sie - wie die sp - ihre prinzipien und ihre wähler verkaufen und
verraten


ihr ganzes finanzsystem, ihr ganzes wirtschaftssystem, fährt jetzt unrettbar
und unwiderruflich zur hölle - zusammen mit allen, die sich davon nicht lösen
können oder wollen


damit ist die flur bereinigt, und das neue, das in den herzen der menschen gewachsen
und herangereift ist, nimmt den platz des alten ein - ohne kampf und ohne gewalt


aber es kommt eine zeitlang noch knüppeldick, besonders für die hassmenschen und
ausgrenzer. sie bleiben auf der strecke, versinken im chaos und ersticken an ihrer eigenen wut


und auch für den
rest von uns wird
es eine zeitlang
noch anspruchsvoll
genug werden


es gibt
nichts
zu
fordern,
denn
alles
gehört
bereits
uns


es gibt nichts mehr zu reden - denn sie hören sowieso nicht zu


friede den hütten, paläste für alle
und die katze ist aus dem sack


diese irrwitzige konfrontation und
zuspitzung auf allen gebieten, wie
wir sie wir zur zeit erleben - auch
im politischen und klimatisch-
ökologischen bereich - ist nur
ein zeitweiliges
übergangsphänomen auf dem
weg von der alten in die neue welt
- und mündet schliesslich in eine
neue harmonie


ihre
polizeistaat-
zensur bleibt
wirkungslos
denn der damm ist gebrochen


daraus entsteht eine
gesellschaft des
miteinander statt
gegeneinander, der
freiwilligkeit statt
sklaverei, der liebe
statt leistung, des
liebevollen,
respektvollen
umgangs mit dem
höchsten uns
anvertrauten gut, dem
planeten erde


aber es gibt viel zu tun


und es wird getan
die linksgrünen im stadtrat wollten auch den rosengarten abreissen lassen - das älteste
gebäude im kreis 4! das verwaltungsgericht hat wenigstens diesen wahnsinn noch stoppen
können


die neue welt fällt der
menschheit wie eine
reife frucht in den
schoss


weil die zeit dafür
reif ist. weil die
menschen dafür
reif sind


und weil die
menschheit ihre
sklavenmentalität
abschüttelt und zu
solidarischem
handeln findet
züri
squats
'kalki'
EXKLUSIVER BILD-BERICHT
das kalki im februar 2010 - einen monat vor dem abriss


Back-forward-new

 

VBZ und linksgrüner stadtrat
killen das 'kalki'

graffiti news - nachrichten in zusammenhang mit graffiti zürich